Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,


wir alle erleben zurzeit einen wirklich sehr schwer belastenden Ausnahmezustand. Schulen und Kitas sind geschlossen, nicht systemrelevante Firmen, Geschäfte und Betriebe wurden ebenfalls geschlossen und es wurden Kontaktsperren angeordnet. Ostern und die Ferien stehen vor der Tür, aber wir müssen uns und andere vor der Infektion mit dem Coronavirus Covid 19 schützen und deshalb bleiben wir zu Hause und vermeiden persönliche Kontakte zu Freunden, Bekannten und zu anderen Verwandten.


Diese ungewohnten Lebenseinschränkungen können selbst im besten Umfeld zu Un-
zufriedenheit, starken Anspannungen, Aggressionen und Ängsten unterschiedlicher
Formen führen, sowohl bei den Erwachsenen, als auch bei den Kindern und Jugend-
lichen.


Weil diese außerordentlichen Umstände auch außergewöhnliche Lösungen und flexi-
bles Handeln erfordern, bin ich weiterhin, auch während der ganzen Osterferien,
für Sie und für ihre Kinder und Jugendlichen täglich erreichbar:


Tel.: 015202831225
und
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Was kann denn Schulsozialarbeit in Zeiten von Corona, außerhalb der Schule,
noch leisten?


Nach wie vor unterliege ich der Schweigepflicht, das heißt, die Gesprächsinhalte
bleiben unter uns. Das Beratungsangebot beruht auf Freiwilligkeit, weder Sie noch
Ihr Kind werden gegen Ihren Willen beraten.


Ich freue mich auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit regem Aus-
tausch, momentan leider nur per Telefon oder per email.
Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ganz viel Gesundheit, Kraft und auch eine gro-
ße Portion Humor, um diese außergewöhnliche Situation bestmöglich zu meistern.
Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!


Mit herzlichen Grüßen
Ilona Cäcilia Wegerle
_______________________________________________________________
Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
bei Bedarf hier noch ein paar Adressen für Online-Beratung und Hilfe-Angebote: